Page 18

Damme_86_01

16Familienbroschüre der Stadt Damme Beim gemeinsamen Hauskauf auch das Undenkbare bedenken – Eigenbericht – Drum prüfe, wer sich ewig bindet, lautet ein altes deutsches Sprichwort. Das machen auch viele Pärchen im Rahmen langjähriger „Wilder Ehen“, bevor sie sich „trauen“. Doch selbst diese lange Probezeit ändert nichts daran, dass hierzulande jedes Jahr fast ein Drittel aller Ehen geschieden wird. Zum Scheidungsfrust gesellt sich nicht selten auch noch finanzieller Verdruss, wenn man mit dem Ex-Partner ein gemeinsames Haus oder eine Wohnung auf Kredit erworben hatte. Hier gilt es, rechtzeitig, also noch vor der Ehe, die Weichen richtig zu stellen, falls es einmal zur Trennung kommen sollte. Denn wenn das Vertrauen einmal futsch ist, ist es meistens auch die Immobilie – verbunden mit zum Teil desaströsen Wertverlusten für die ehemaligen Eheleute. Zum Teil wird auch einer der Partner massiv benachteiligt, muss Tilgungen weiter hälftig zahlen, obwohl er oder sie nicht mehr im Grundbuch eingetragen ist. Dabei lassen sich heutzutage für alle Eventualitäten geeignete Vorsorgemaßnahmen treffen. Doch was mindestens ebenso wichtig ist: Bei einem notwendigen Verkauf nicht übereilt zu reagieren. Wenn bekannt wird, dass die Immobilie schnell „unter den Hammer“ muss, kommt man als Verkäufer preislich schnell unter die Räder. Gewiefte Glücksritter nutzen Notsituationen aus und drücken den Preis, sodass das ehemalige Paar am Ende deutlich weniger für seine Immobilie bekommt. Das kann Existenz bedrohend sein. Um Ihre Immobilie gut zu verkaufen, wenden Sie sich an Experten und sichern sich ab: SCHWARZ IMMOBILIEN hat in Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift IMMOBILIEN-PROFI alle Informationen zu diesem Thema zusammengefasst. Dieser Ratgeber kann unter www.schwarz-immobilien.net oder telefonisch unter 05491.2200 kostenlos bestellt werden.


Damme_86_01
To see the actual publication please follow the link above