Page 31

Damme_86_01

8. 29 Zahlreiche Werke der Regionalliteratur, insbesondere zu Themen aller bisherigen Sonderausstellungen, erhalten Sie außerdem günstig im Dammer Stadtmuseum, das jeden Mittwoch und Sonntag von 15.00–18.00 Uhr geöffnet hat. Gruppenführungen zu 10,– @ gibt es übrigens nach telefonischer Vereinbarung (Telefon: 05491.4622 bzw. w.friemerding@web.de) auch außerhalb der Öffnungszeiten. 1,– @ kostet der Eintritt für Erwachsene, für Kinder ist er frei. Eine Zweigstelle von ganz anderer Art befindet sich 200 m vom Stadtmuseum entfernt. Auf Anfrage hat dort die Wassermühle Höltermann geöffnet. Das Knarren und Ächzen des Räderwerks sowie das Rauschen von Wasserrad und Mühlenbach erleben die Besucher mit allen Sinnen. Der Standort für eine Wassermühle ist auf diesem Bauernhof seit über 800 Jahren nachzuweisen, denn die frühere Müllerfamilie Höltermann war schließlich Jahrhunderte lang Bördevogt. Und zu diesem Amte gehörte der Betrieb einer von drei Mühlen im gesamten Dammer Kirchspiel. Dies wie auch die Entwicklung von Mühle und Hof ist in einer Ausstellung im Innern des Gebäudes dargestellt. Die Aufsicht erklärt den Besuchern natürlich persönlich, wie ein solches Kraft- und Mahlwerk funktioniert. Denn seit 1999 ist die letzte Wassermühle aus dem Jahre 1801 nach Jahrzehnte langem Dornröschenschlaf restauriert und wieder mahlbereit. Führungen gibt es unter Telefon: 05491.7967 bzw. HeinrichBohne@ web.de nach Absprache. Eine „Dammer Mühlengeschichte“ sowie ein Heft zur Höltermannschen Wassermühle können Sie dort oder im Museum erwerben. Auch hier beträgt der Eintritt einen Euro, ist jedoch für Kinder frei. Bei Führungen kommen 10,– @ hinzu. Unter www.heimatverein-damme.de gibt es zahlreiche weitere Informationen sowohl zum Stadtmuseum Damme als auch zur Wassermühle Höltermann, die beide vom Heimat- und Verschönerungsverein „Oldenburgische Schweiz“ betrieben werden.


Damme_86_01
To see the actual publication please follow the link above